Gerrit Frohne-Brinkmann, Backdrop, 2020, Foto: Volker Renner
FußgängerInneneingang:
Innenhof Ⓐ neben Einfahrt
Singapurstraße 2 Ⓑ, 20457 Hamburg

Parkdeck P-2 Madrid
Stellplätze 2/077 + 2/031
FußgängerInneneingang
Gerrit Frohne-Brinkmann, Backdrop, 2020, Foto: Volker Renner
FußgängerInneneingang:
Innenhof Ⓐ neben Einfahrt
Singapurstraße 2 Ⓑ, 20457 Hamburg

Parkdeck P-2 Madrid
Stellplätze 2/077 + 2/031
FußgängerInneneingang

Kunst auch in der Krise: Bringen Sie Abwechslung in ihren täglichen Spaziergang und besuchen Sie – allein oder zu zweit zu Fuß oder mit dem Auto – die Tiefgarage am Sandtorkai!

Ab dem 17. April ist dort die Skulptur Backdrop von Gerrit Frohne-Brinkmann zu sehen, die den Blick vom Alltag auf dem Land ab- und den ältesten Lebensformen im Wasser zuwendet. Das dritte Projekt von IMAGINE THE CITY überträgt prähistorische Unterwasserlandschaften aus den vergangenen 100 Jahren mittels Airbrush-Technik auf einen raumgreifenden Paravent aus verstrebten Metallelementen. Auf dem Tiefseepanorama treffen urzeitliche, an Asseln oder Farnwedel erinnernde Tiere und Pflanzen aufeinander, deren detailliertes Aussehen der Fantasie unterschiedlicher Illustratoren entstammt. Auf zwei Garagenstellplätzen verschränkt die Kulisse, deren angedeutete Fenster und Türen nirgendwo hinführen, beliebte maritime Gestaltungsmotive mit der Ästhetik von Jahrmarktständen. Sie zeigt, wie sich Menschen zu verschiedenen Zeiten eine Welt vorgestellt haben, in der sie selbst nicht vorkamen und entwirft eine weitere, zeitgemäße Version, die das kreatürliche Miteinander gegenüber historischer Akkuratesse bevorzugt.

Gerrit Frohne-Brinkmann (* 1990 in Friesoythe) studierte an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg. Zuletzt waren seine Werke im Kunstpalais Erlangen (2020), im Kölnischen Kunstverein, in der Kunsthalle Bremerhaven (2018) sowie in der Kestner Gesellschaft Hannover (2017) zu sehen. 2016 gewann er den Art Cologne Award for New Positions; 2017 erhielt er das Follow Fluxus Stipendium des Nassauischen Kunstvereins Wiesbaden.

Das Programm von IMAGINE THE CITY wird ermöglicht durch Mittel der HafenCity Hamburg GmbH.
Gefördert durch eine Projektpatenschaft von Dr. Anke Manigold und weiteren FörderInnen im Rahmen des Förderschwerpunkts Bildende Kunst der Hamburgischen Kulturstiftung.
Mit freundlicher Unterstützung von DC Developments GmbH & Co. KG und Contipark Parkgaragengesellschaft mbH.

Dank an: Michael Juch, Lea Kissing, Franziska Kramer, Silvia Kreuzinger, Burk Koller, Fabian Kraus, Dieter Polkowski, Till Richter, Lothar Schubert, Line Spellenberg, Paul Spengemann.

Zurück
Datum 17. April 2020 - 11. April 2021
Standort Tiefgarage Am Sandtorkai
Singapurstraße 2 (Einfahrt) Parkdeck P-2 Madrid,
20457 Hamburg
Karte anschauen
Instagram